Registrieren

Bremse wieder gangbar machen

Welche Felgen für mein Auto? Passen die Felgen mit meiner Tieferlegung? Welcher Bremssattellack? Hier rein!

Moderator: Moderatoren

Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 22.04.2015, 11:21
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 70499

Bremse wieder gangbar machen

Beitragvon FunThoMas » 24.04.2015, 07:31

Hallo bei meinem 2007mer Civic sind sehr oft die Bremsen fest.
Wie mache ich die am besten sauber und das sie lange leichtgängig bleiben?
Mindestens jedes Jahr muss ich die Beläge rausmachen und die Gleitfläcjen reinigen

Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 15237
Registriert: 24.10.2010, 22:48
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1379 mal
Postleitzahl: 53840
Land: Deutschland
Name: Sascha

Re: Bremse wieder gangbar machen

Beitragvon svknecht » 24.04.2015, 07:59

*Verschoben*

Jedes Jahr - oder aber auch abhängig von der Fahrleistung später - sollte man die Bremsen bei unsrem Civics reinigen.

Ich nehme Bremsenreiniger, eine weiche Messingbürste, eine alte Zahnbürste, Lappen, eine Feile und Bremsenpaste zum reinigen und Pflegen der Bremse.

Erst reinige ich mit der Zanhbürste und Bremsenreiniger, dann grob mit der Messing Bürste. Wenns hartnäckiger ist auch mit einer Stahldraht Bürste. Dabei muss man aufpassen, mit den Bürsten die Gummis nicht zu beschädigen.

Die Gleitbleche baue ich vorsichtig aus und reinige die ebenfalls. Anschließend noch den Dreck mit der Messing Drahtbürste entfernen.

Vorhandenen Rost an den Auflagepukten der Gleitbleche feile ich vorsichtig weg.

Danach werden die Gleitbleche mit der Bremsenpaste eingeschmiert und alles wieder zusammen gebaut.
SVKnecht's : FK2 - Type R - Accord

Premiummember
Benutzeravatar
Beiträge: 2719
Registriert: 12.08.2012, 17:54
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 390 mal
Postleitzahl: 75242
Land: Deutschland
Name: Kevin Harley
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Polished Metal Metallic

Re: Bremse wieder gangbar machen

Beitragvon kevinxharley » 24.04.2015, 08:29

svknecht hat geschrieben:*Verschoben*

Jedes Jahr - oder aber auch abhängig von der Fahrleistung später - sollte man die Bremsen bei unsrem Civics reinigen.

Ich nehme Bremsenreiniger, eine weiche Messingbürste, eine alte Zahnbürste, Lappen, eine Feile und Bremsenpaste zum reinigen und Pflegen der Bremse.

Erst reinige ich mit der Zanhbürste und Bremsenreiniger, dann grob mit der Messing Bürste. Wenns hartnäckiger ist auch mit einer Stahldraht Bürste. Dabei muss man aufpassen, mit den Bürsten die Gummis nicht zu beschädigen.

Die Gleitbleche baue ich vorsichtig aus und reinige die ebenfalls. Anschließend noch den Dreck mit der Messing Drahtbürste entfernen.

Vorhandenen Rost an den Auflagepukten der Gleitbleche feile ich vorsichtig weg.

Danach werden die Gleitbleche mit der Bremsenpaste eingeschmiert und alles wieder zusammen gebaut.


Danke für die ausführliche Antwort, hilft auch mir weiter, da ich es demnävchst in Angriff nehmen wollte :) nur traue ich mich beim Thema Bremsen sehr wenig .. ist halt doch n heikles Unterfangen.

VTEC-Meister
Beiträge: 1164
Registriert: 29.03.2009, 12:27
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 93 mal
Name: Bernhard
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Champagne Silver Metallic
Club: HCXA

Re: Bremse wieder gangbar machen

Beitragvon DaRock » 24.04.2015, 11:36

Civic FK2 Bild

folgende User möchten sich bei DaRock bedanken:
svknecht

Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 22.04.2015, 11:21
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 70499

Re: Bremse wieder gangbar machen

Beitragvon FunThoMas » 25.04.2015, 08:52

Hey ja super ausführlich wie aus dem Lehrbuch
Danke

Beifahrer
Benutzeravatar
Beiträge: 62
Registriert: 11.04.2016, 13:28
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 10587
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FN4
EZ: 2009

Das bekannte Bremsenproblem des 8ers

Beitragvon cosahr » 07.03.2017, 12:26

Moin,

da wir ja den Frühling mehr oder weniger kurz bevor steht und wieder die Sommerreifen bald raufkommen, wollt ich mich mal zu dem Thema der Bremsen informieren.

Man muss ja nicht lange suchen und es fällt auf das die Bremsanlage an der Hinterachse wohl ein bekanntes Problem des 8ers zu sein scheint. Viele raten auch dazu diese regelmäßig auseinanderzubauen und diese zu Reinigen. Davon hab ich jetzt auch ehrlich gesagt nicht soviel Ahnung.

Ich hab meinen jetzt nun fast 3 Jahre und habe das natürlich bisher noch nicht einmal gemacht. Ich weiß auch nichtmal ob ich selbst davon betroffen bin oder nicht. Bremsscheiben und Belege sehen soweit noch Top aus. Im TÜV Bericht jedoch gabs eine Differenz zwischen der Bremsleistung links und rechts die aber noch im Rahmen war.

Frage ist jetzt, wie macht sich das bemerkbar wenn die Bremse festsitzt? Was sind die üblichen Symptome und welche Teile sollten genau gereinigt und gefettet werden um diesen Spaß vorzubeugen (Bitte genaue Beschreibung)? Ich hab auch gehört das ab und an kräftiges Bremsen gut sein soll für die Bremse und dem Festsitzen entgegenwirken soll.

Gruß

Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 15237
Registriert: 24.10.2010, 22:48
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1379 mal
Postleitzahl: 53840
Land: Deutschland
Name: Sascha

Re: Das bekannte Bremsenproblem des 8ers

Beitragvon svknecht » 07.03.2017, 13:50

Da das Thema nicht neu ist, bitte ich dich mal ein wenig im Forum zu suchen und zu lesen.

Mit der Suchfunktion habe ich das How To hier gefunden: http://board.civic-fx.net/viewtopic.php?f=44&t=12233

Ich will dir nicht zu nah treten, aber das Thema Bremsen ist nichts für Laien bzw. man sollte da nicht dran arbeiten wenn man nicht weiß was man tut. Von daher lass es dir vieleicht mal von einem Fachmann zeigen wie man das macht.

Verschmodderte Bremsen machen sich durch ungleichmäßige Abnutzung und überdurchschnittlichen Verschleiß bemerkbar. Außerdem entsteht an der Bremse und der Felge enorm viel Hitze.

Gelegentliches Abbremsen mit der Handbremse auf einer unbefahrenen Straße verhindert zwar kein Festgammeln, aber die Bremse wird einfach mal mehr beansprucht als im normalen Straßenverkehr.
SVKnecht's : FK2 - Type R - Accord

folgende User möchten sich bei svknecht bedanken:
cosahr

Honda-Kenner
Benutzeravatar
Beiträge: 369
Registriert: 08.07.2013, 20:16
Wohnort: Neuenahr
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 12 mal
Postleitzahl: 53474
Land: Deutschland
Name: Marcel
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Milano Red
EZ: 03/2009
Kennzeichen: AW

Re: Das bekannte Bremsenproblem des 8ers

Beitragvon m4Tze » 07.03.2017, 13:51

Hallo,

also welche Teile gereinigt werden müssen kann ich jetzt leider nicht sagen. Aber man sieht ob die Bremsscheibe hinten auch genutzt wird an der Oberfläche der Scheibe selbst. Sieht Sie von Innen- und Außenseite so aus wie die Scheibe vorne ist alles ok. Oft sieht die Außenseite nur ganz leicht genutzt aus und die Innenseite der Scheibe wie seit 3 Jahren nicht bewegt. Man merkt es auch, die ist dann ganz Rau. Während die vorne ganz glatt ist (Riefen in der Scheibe mal ausgenommen). Wie gesagt Bremse ist ein Bauteil welches mit großer Sorgfalt behandelt werden sollte. Daher nur damit beschäftigen wenn man auch davon Ahnung hat.

So wie es aussieht haben mein Cousin und ich es in den Griff bekommen. Und zwar mit den ATE Keramikbelägen (Vorne und Hinten). Diese erzeugen auch deutlich weniger Bremsstaub womit auch die Felgen sauberer bleiben. Hab die jetzt seit einem 3/4 Jahr drauf und die Bremsscheiben hinten sind so abgenutzt wie es sein sollte. Gleichmäßig auf allen Seiten. Ich mache beim Wechsel auf Sommerreifen mal ein Bild von beiden Seiten. Gereinigt werden musste die nun auch nicht mehr.

Denn einen Großteil trägt der Bremsstaub zum festsetzen der Kolben bei. Das war auch damals eines der Probleme als in ein Praktikum in der Fahrwerksabteilung gemacht habe. (Bremse zählt zum Fahrwerk)
Viele Grüße,
m4Tze

Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 15237
Registriert: 24.10.2010, 22:48
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1379 mal
Postleitzahl: 53840
Land: Deutschland
Name: Sascha

Re: Bremse wieder gangbar machen

Beitragvon svknecht » 07.03.2017, 13:56

SVKnecht's : FK2 - Type R - Accord

Beifahrer
Benutzeravatar
Beiträge: 62
Registriert: 11.04.2016, 13:28
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 10587
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FN4
EZ: 2009

Re: Bremse wieder gangbar machen

Beitragvon cosahr » 07.03.2017, 15:04

Ok vielen Dank. Werd mich die Tage auch mal drunterlegen und gucken wie die Innenseite aussieht. Wie gesagt bisher war alles normal. Verschleiß der Beläge auch bisher unauffällig. Aber Vorsorge ist ja immer besser als Nachsorge :D

@svknecht Danke für den Link mit dem How to. Genau nach sowas hatte ich gesucht für den nächsten Wechsel! Ne und keine Angst wovon ich keine Ahnung habe geb ich immer zum Händler wie z.b Bremsflüssigkeitswechsel :D Und mit Bremsen spielt man generell nicht rum.

Grünschnabel
Benutzeravatar
Beiträge: 4
Registriert: 16.03.2017, 12:12
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1 mal
Land: Deutschland
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 03/2008

Re: Das bekannte Bremsenproblem des 8ers

Beitragvon Chev_Chelios » 27.03.2017, 08:33

svknecht hat geschrieben:das Thema Bremsen ist nichts für Laien bzw. man sollte da nicht dran arbeiten wenn man nicht weiß was man tut. Von daher lass es dir vieleicht mal von einem Fachmann zeigen wie man das macht.

da muss ich voll zustimmen. es gibt zich Anleitungen im Internet, wie man an die Bremsscheiben kommt und wie man alles wieder in den gewohnten Zustand zurückbringt, aber wenn man es nie mit einem Profi gemacht hat, kann man schnell was übersehen. Ich würde die Finger von lassen, wenn es das erste Mal ist. Ist schließlich ein sehr ernstes Thema
Die Reparatur alter Fehler kostet oft mehr als die Anschaffung neuer.

folgende User möchten sich bei Chev_Chelios bedanken:
svknecht

Zurück zu Reifen, Felgen, Fahrwerk & Bremsen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste