Registrieren

Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Welche Felgen für mein Auto? Passen die Felgen mit meiner Tieferlegung? Welcher Bremssattellack? Hier rein!

Moderator: Moderatoren

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5602
Registriert: 07.11.2011, 18:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 319 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK8
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 12/2017

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon Hondajunkie » 10.04.2014, 21:34

Glenfue hat geschrieben:Junkie stimmt nicht was du sagst, bei einem monofahrwerk ist das so, bei einem einstellbaren sieht es schon etwas anders aus, dort stellst du dämpferweg unabhängig von der federrate und Co ein. Deswegen interessiert mich auch wie sich das ap nach längerer zeit verhält. Klar passe ich jetzt mehr auf aber ich fahr täglich und überall hin ohne zu überlegen, darf ich darf ich nicht. Beim Civic ist noch massig Platz nach unten. Was er soll fahrbar bleiben und jeder der in der letzten zeit mit mir Gefahren ist kann das bestätigen, 1000x besser als OEM und ob mit 200 auf der ab oder schnellen kurvenfahrten ein viel besseres Fahrverhalten. Mit mehreren Personen und Kofferraum voll auch kein Thema. Wir sind ja in der Familie zu 4. und fahren oft zu 4. :-)


Sent from my Eiphone


das der Platz da ist streite ich auch gar nicht ab, sieht ja auch besser aus wenns so ist, aber ich würde, wenn schon fahrwerk, es auch richtig abstimmen lassen :)
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Moderator
Beiträge: 8784
Registriert: 09.04.2012, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1169 mal
Postleitzahl: 90
Land: Deutschland
Name: Glen
Fahrzeugtyp: S2K

Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon Glen » 10.04.2014, 21:35

Bild :-P
Das hab ich hinter mir und zwar ausgiebig :-)
Schau dir die Lippe unten an :D

Sent from my Eiphone
*IMAGINE ALL THE PEOPLE, LIVING LIFE IN PEACE*

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5602
Registriert: 07.11.2011, 18:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 319 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK8
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 12/2017

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon Hondajunkie » 10.04.2014, 21:40

hättest mal mit Gummipflege pflegen sollen, dann werden sie nicht so spröde :P :D
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Moderator
Beiträge: 8784
Registriert: 09.04.2012, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1169 mal
Postleitzahl: 90
Land: Deutschland
Name: Glen
Fahrzeugtyp: S2K

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon Glen » 10.04.2014, 21:42

xD alles überbewertet :-P ^^ und nun BTT


Sent from my Eiphone
*IMAGINE ALL THE PEOPLE, LIVING LIFE IN PEACE*

Honda-Fahrer
Beiträge: 102
Registriert: 24.03.2014, 19:46
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 45476
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Milano Red
EZ: 05/2007
Kennzeichen: HK

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon IB1984 » 13.04.2014, 18:46

die ausfahrt über die Autobahn war echt klasse hinfahrt ca 80 km/h konstant zeigt der an 4,7 l verbrauch
Innerstädtisch cruisen und dahingleiten besser gings nicht keine probleme selbst die :police: guckten nur interessiert .

Auf der Rückfahrt gabs auf der A45 in Dortmund ein showdown

mein civic gegen einen Focus ST und nem tiefergelegten Nissan welcher genau konnte ich nicht sehen.

Beschleunigung war der Focus ST um einiges besser wurde durch rückschalten und hochdrehen weitestgehened ausgeglichen und den Nissan ganz stehen gelassen bei 230 war beim ST ende da punktete ich mit meiner endgeschwindigkeit wobei ich noch nicht am ende des drehzahhlmessers angekommen war aber ich dann rüber af die A40 musste mit 160 rüber ohne Probleme in der überfahrt leichtes anfanggendes kreischen der am grenzbereich ankommenden Bereifung ( kein Kontakt zur Karosse der Räder ). Fazit macht Spaß und 1A Straßenlage beim Kurvenwechsel ging der Lastwechsel nur zu lasten der Räder kaum Neigung des Civic´s ich find die hohe kurvengeschwindigkeit schon beachtlich.

Das Fahrwerk ist aber nicht zum Wahnsinnig rumheizen gedacht meinerseits sondern einfach was für die Augen
rumheizen wie ein irrer bevorzuge ich ja nun nicht :)

Danach 120 - 130 vor sich hinrollend zurück nach MH kein Aufsetzen

Bin sehr zufrieden rest zeigt die dauer und die zeit bringts =)

nächste Ziele

Tss F1 ab Kat und schicke Felgen in 18 Zoll

und natürlich nun auch Die Vorderen Bremsscheiben und Beläge wenn die gewechselt werden müssen durch EBC Green Stuff und deren Bremsscheiben zu ersetzen da bei bremsen von über 200 aus zu schnell Fading erreicht wird und die Bremsleistung nachlässt ( Serienbremsbeläge und scheiben sind nicht für starkes bremsen aus den Geschwindigkeiten gedacht ).

Honda-Kenner
Benutzeravatar
Beiträge: 458
Registriert: 30.09.2013, 21:33
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 46 mal
Postleitzahl: 21029
Land: Deutschland
Name: Matthias
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Milano Red
EZ: 05/2009
Club: Nordtreff

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon Equilibrium » 13.04.2014, 19:22

IB1984 hat geschrieben:mein civic gegen einen Focus ST und nem tiefergelegten Nissan welcher genau konnte ich nicht sehen.

Beschleunigung war der Focus ST um einiges besser wurde durch rückschalten und hochdrehen weitestgehened ausgeglichen und den Nissan ganz stehen gelassen bei 230 war beim ST ende da punktete ich mit meiner endgeschwindigkeit wobei ich noch nicht am ende des drehzahhlmessers angekommen war .


Ich glaub selbst mit dem CTR wird's schwer sich gegen einen ST zu behaupten der gut über 200Pferdchen unter der Haube bunkert. Der ST kneift auch mit Sicherheit nicht bei 230 den Hintern zu :wink:
Entweder war's kein "echter" ST oder er war lange nich aufm Blech wenn du ihn hast stehen lassen :wink:

Honda-Fahrer
Beiträge: 102
Registriert: 24.03.2014, 19:46
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 45476
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Milano Red
EZ: 05/2007
Kennzeichen: HK

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon IB1984 » 21.04.2014, 18:27

ja wer weis heut zu tage schon ob es ein echter oder nen Kleinmotoriger mit Aussenbau vom realen St ist

am heftigsten sind aber Sleeper Cars sehen nach nix aus haben aber hochgezüchtete Motoren drunter

Honda-Fahrer
Beiträge: 102
Registriert: 24.03.2014, 19:46
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 45476
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Milano Red
EZ: 05/2007
Kennzeichen: HK

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon IB1984 » 25.05.2014, 11:18

Die Tage Reifenwechsel auf Allwetter erstmal auf den Serien Alus 225/45 R17 Falken AS200

muss sagen bin sehr zufrieden auch nasshaftung sehr gut finde ich, selbst bei der tiefe und härte
dachte die nasshaftung wäre schlechter :)

Beim Rad runter nehmen kam direkt die nächste Baustelle in Sicht
Nach 60 tkm sind die Bremsbeläge runter Verschleiß Warn Kontakt quitscht ja auch bereits
das erschreckende daran ist: nur erster Satz Beläge auf neuen Scheiben ab Werk nach 60 tkm runter ist vom Belag ja ok aber hintere scheibe Untermaß muss gewechselt werden die Vorderen sehen noch OK aus.

Aber wenn schon denn schon dann vernünftig wechsel ich gleich rundum Scheiben + Beläge

auf die EBC Premium Disc´s mit Green Stuff Belägen

bestellt und sobald da wird es auch gleich am Wochenende danach eingebaut, Bremsen Rückstellerset natürlich vorhanden und schon öfter bei früheren Autos mal gewechselt

Honda-Fahrer
Beiträge: 235
Registriert: 15.12.2010, 12:30
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 2 mal
Postleitzahl: 18107
Land: Deutschland
Name: flo
Farbe: Alabaster Silver Metallic
Club: Honda Szene MV

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon prymer » 08.06.2014, 08:19

moinsen , also ich habe ein bilstein fahrwerk verbaut und habe vorne 340 mm zum radkasten und hinten 345 zum radkasten und ich muss sagen es ist jetzt schon schwierig in manchen kurven , weil ein fahrwerk ist ja dafür gedacht schneller kurven zu fahren , bloß jetzt kommts , wie soll man schnell kurven fahren wenn es auf einmal schleift beim einlenken .
Also würde ich den wagen 50mm nach unten schrauben, dann brauch ich nicht mal halb einlenken und es schleift alles im radkasten .
also komm ich persöhnlich auch nicht hionter wieso das bei golf und co. alles so funktioniert auch ohne begrenzer .

gruß flo

Honda-Fahrer
Beiträge: 102
Registriert: 24.03.2014, 19:46
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 45476
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Milano Red
EZ: 05/2007
Kennzeichen: HK

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon IB1984 » 29.06.2014, 23:06

Früher hatte ich mal nen Golf 2 da hat das auch alles gepasst wenn man beim Golf 2 z.b. eine geringe höhe will brauch man nicht viel machen ein Hartes Gewindefahrwerk verbauen runterschrauben und es passt.
Denn solch ein Golf 2 wie meiner damals hat ca 885 Leergewicht inklusive Fahrer gehabt entsprechend hart ist die Feder weil wenig gewicht pro mm Federweg gegeben sind.
Machbar macht es in den Meisten fällen eine Härtere Feder an der VA
Wenn die Achse 900kg hat VA und das Fahrwerk bis 920 kg geht VA ist das schon nah an der Belastbarkeit somit ist der Einfederweg auch in anführungs strichen Hoch
Nimmt man dann z.b. Ein Gewindefahrwerk und bittet den Hersteller mittels Kundenauftrag um Härtere Federn in Verbindung mit den gegebenen Dämpfern das dieses Fahrwerk 1200 kg als Lastgrenze hat ( natürlich mit Gutachten Änderung und allem drum und dran das Dämpfer und Feder zusammen Als Gewindefahrwerk auch eine Deutsche Zulassung und somit den Segen vom TÜV bekommt: mit erhöhter Bereitschaft für Solch einen Umbau mehr Geld hinzulegen ist das kein Problem man muss halt verrückt genug und Solvent genug für sowas sein ) ist dieses Spürbar Härter der Einfederweg ist um einiges Geringer: aber das ganze hat auch einen Haken denn Harte Fahrwerke fangen bei Nasser Fahrbahn gerne mal viel eher an zu Rutschen also dann wäre es auch kein Alltags Auto mehr sondern definitif Saisong Fahrzeug.


also bei meinem Type S ist auch schnelles kurven fahren kein Problem hat bei 320 mm Problemlos funktioniert das einzigste was schwierig war, war der Verkehrshügel den ich momentan überfahren muss weil die Straße durch eine Baustelle nur über die Seitenstraße mit den hügeln zu erreichen ist.
Nach dem Wechseln der Bereifung bin ich durch diese um ca 5 mm höher gekommen also nun 325 mm Radmitte bis unterkante Radkasten somit ist der Hügel auch Problemlos befahrbar.
Um die Fahrwerke zu vergleichen und um sagen zu können warum es beim AP Gewinde 320 mm nicht schleift bei dir aber schleift muss man viele dinge beachten.

Mittlerweile habe ich die Bremsscheiben ( Premium Disks ) und Beläge auf den EBS Greenstuff standart gebracht.

Federrate Pro KG und Dämpfer härte in Druck und Zug Richtung ( mittels Datenblatt beider Fahrwerke )
Fahrzeug Leergewicht
Verteilung des Leergewichtes auf die Achsen somit Achslast
Unterschiede zwischen den Modellen wie z.b. wie weit sich die Größe der Kompletten Front samt Lippe nach unten zu anderen Modellen und varianten verhält da jede Stoßstange des nicht selben Types auch andere Maße haben kann was auch zu einer Geringfügig höheren Fahrbahren höhe beiträgt.
und einiges mehr wie z.b. fährst immer als Fahrer ohne Fahrgäste oder mit Fahrgäste z.b. Beifahrer
ein Durchschnittsbeifahrer wiegt ca 70 kg ( klar mädels weniger meistens ) aber das führt zu einer geringeren höhe und kann somit zum schleifen im Radkasten führern weil dann sozusagen beladen die 320 wie bei mir dann unterschritten werden würden.

Einstellen der höhe des Gewindefahrwerkes bzw das Höhen-messen findet immer nach einer runde um den block stadt und nur der Fahrer darf drin sitzen auf dem Fahrersitz da inklusive Fahrer die Mindesthöhe laut Gutachten nicht unterschritten werden darf.

Fährt man zu 90 % immer mit Beifahrer sollte man das Messen der Höhe immer mit Fahrer und Beifahrer machen wäre mein guter Rat.

Ich zum beispiel habe darauf geachtet das es beim AP Gewindefahrwerk 2 Gewichtsklassen gibt bei der Vorderachse da es den 1,8 16 V Benziner und den 2,2er Diesel gibt wobei natürlich der Diesel schwerer ist.
Um eine solche Tiefe fahrbar zu erhalten muss die Feder des Fahrwerkes am besten immer eine höhere last tragen können als das Fahrzeug hat somit hab ich das Gewindefahrwerk für den 2,2er Diesel bestellt.
Der Unterschied sind an der Hinterachse keine und an der Vorderachse ca 100kg ( genaue Lasten müsste ich im gutachten nachgucken mehr ) mehr belastbar.
Da aber nur der 1,8er Benziner verbaut ist fällt Pro millimeter Federweg weniger Gewicht auf die Feder somit Staucht sich die VA nicht so stark wie es beim AP für den 1,8er Benziner der fall wäre.
Fazit der Einfederweg an der VA ist geringer.

Das einzigste mal wo ein Rad den Radkasten bei ner schnellen Kurvenfahrt berührt hat war an einem Autobahnkreuz wo man erst einen rechtsbogen dann einen Linksbogen Fährt , langgezogene Kurve.
Geschwindigkeitsbegrenzung dort bei ca 80 oder 100 weis nicht so genau da bin ich mit knapp ein paar KM/h über 200 durchgezischt. Vom rechts in den Linksbogen gabs eine Kurze berührung des Radkasten auf der Innenseite dort wo der Mittige Steckpinn den Trauerrand vom Radkasten hält, dieser hatte eine Kratzspur von 1/3 der größe des Steckpinnes. Aber muss sagen kein Rutschen kein Unter oder Übersteuern und auch kein Seitliches Driften gewesen bin da sehr zufrieden.
Hält man sich an die Geschwindigkeitsvorgaben funktioniert das Problemlos bei der höhe nun 325 mm Radmitte bis Kotflügel Schnittkante.
Wenn man das Starke Stauchen der Feder und somit die Berührung des Radkasten Innenseitig verhindern will gibt es 3 Möglichkeiten:

- Federwegbegrenzer ( aber nur wenn du Domstreben und härtere Gummis an den Fahrwerks aufnahmen zur
Karosserie verwendest )

- oder Platz schaffen im Radkasten Inneren.

- Oder ganz Stupide der Leichteste weg Höher Schrauben :gesichtspalme: was ja nicht das Ziel einer Solchen
Tieferlegung ist.

Ich finde man sollte aber schon unterscheiden ob man mit dieser Höhe Rennartig durch Kurven zischen will oder eher für die Optik ist. Will men Rennartig durch Kurven zischen sollte man lieber 5 - 8 mm höher Fahren meiner Meinung nach.

Sicherlich sollte aber in keiner Extremsituation der Radkasten vom Rad berührt werden da hätte Onkel TÜV auch was gegen


Beides Bei mir nicht geschehen da bin ich noch am überlegen da ich von Federwegbegrenzern nichts halte denn diese Verhindern die Saubere Arbeit des Gewindefahrwerkes und im Max einfederweg bekommt die Karosserie einen Stoß den eine Domstrebe abfängt.
Wie ich den Befestigungspunkt veränderen kann um den Platz zu schaffen weis ich noch nicht da warte ich erstmal bis ende August ab denn da gehts erstmal zum Tüv wegen neuer TÜV Plakette bekommen.

Das entfernen der Radhausinnenschalen hat bei mir auch NICHT stattgefunden diese sind noch verbaut.
Zumeinen Müsste die Karosserie sonst mittels Unterbodenschutz; vor Steinchen und der Gleichen die zu Lackbeschädigungen im Radbereich und somit zum Rost führen würden, geschützt werden.
Am Vorderrad Rechts müsste dann zusätzlich noch ein Schutz vor Steinschlag und Beschädigungen aller art für den Wischwasserbehälter verbaut werden damit dieser kein Schaden nimmt.

Wie gesagt bei mir bisher nur AP Gewinde rein nun 325 mm Radmitte bis Kotflügelschnittkante inklusive Eintragung bis runter auf 320 mm dazu Fahre ich immernoch die Serien Alu´s von Honda ab werk in 17 Zoll mit 225/45 Bereifung und es passt.

Der Glenfue fährt auch eine Geringe höhe auch und hat wie beschrieben bisher auch keine Probleme, er hat sogar noch die Gummilippe unter der Front dran die ich an meinem entfernt habe. :nice:

Moderator
Beiträge: 8784
Registriert: 09.04.2012, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1169 mal
Postleitzahl: 90
Land: Deutschland
Name: Glen
Fahrzeugtyp: S2K

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon Glen » 30.06.2014, 06:20

Ich hab aber auch das D2 Racing Gewindefahrwerk. Mit Sicherheit nicht vergleichbar mit dem AP.
Es hat etwas länger gedauert bis die richtige Einstellung getroffen war, aber alles arbeitet jetzt für mich perfekt.
Im Radhaus habe ich allerdings bereits alles abgeschliffen, so dass nichts mehr schleift. :LMAO:
Schnelle Fahrten auf der Nordschleife und in der holprigen Eifel waren kein Problem.
Mittlerweile fahre ich auch den Cupspoiler und bin bisher auch noch nicht aufgesessen.
Ich muss aber dazu gestehen das ich sehr vorsichtig fahre wenn es eine Einfahrt rein geht,
ansonsten nehme ich da keine Rücksicht. Der Wagen liegt definitiv besser auf der Strasse und ist
dennoch nicht zu straf. Ich von meiner Seite bin sehr zufrieden. :)
*IMAGINE ALL THE PEOPLE, LIVING LIFE IN PEACE*

Honda-Fahrer
Beiträge: 102
Registriert: 24.03.2014, 19:46
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 45476
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Milano Red
EZ: 05/2007
Kennzeichen: HK

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon IB1984 » 30.06.2014, 16:19

Klar das AP kann man nicht mit dem D2 vergleichen da das D2 um längen besser ist. Qualität hat eben ihren Preis.
Ich bin für den Preis des AP bisher sehr zufrieden. Schleifen im Radkasten habe ich nicht solange ich nicht über 200 km/h S Kurven oder Slalom fahre. Ich kann also bedenken bei der Tiefe nicht so ganz verstehen es passt im Radkasten ohne Schleifen der Räder und auf dem Boden aufsetzen kam bisher nicht vor. Einfahrten und Parkhaus Anfahrten fahre ich vorsichtig und langsam bisher aber null Probleme. :D
Schön tief und nicht zu hart, und eine Super Bodenhaftung =)

na dann mal bis zum TÜV ende August abwarten sollte keine Probleme geben habe bereits die Verschlissenen Bremsen erneuert und neue Reifen drauf und eingetragen ist das Fahrwerk ja auch :nice:

Honda-Fahrer
Beiträge: 102
Registriert: 24.03.2014, 19:46
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 4 mal
Postleitzahl: 45476
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Milano Red
EZ: 05/2007
Kennzeichen: HK

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon IB1984 » 21.08.2014, 15:00

heute in der Werkstatt gewesen Prüfer von der Dekra TÜV und AU 8/14 gemacht.

In die Bremsen Prüf Rollen vorsichtig und langsam rein gefahren danach war zwischen der Frontschürze und dem Boden ca 2 mm platz übrig.
Bremsen OK Hitze test 3 mal versucht ob die Bremswirkung bei heiß werdenden bremsen nachlassen: mit zunehmender Temperatur bessere Bremsleistung; bevor die Warm wurden haben die Räder Blockiert und das Auto von der Rolle geschoben :D
Einzigster mangel sofort behoben: Ich hab doch tatsächlich beim Leuchtmittel wechsel eine der birnen Falsch rum eingesetzt :gesichtspalme:
Naja Birne richtig rum eingesetzt hat der Prüfer die Scheinwerfer auf die Aktuelle mindest höhe; 320 mm Radmitte bis Radhaus Schnittkante, eingestellt . Sonst auch alles OK Plakette drauf 8/16 und eine Erleichterung für mich :D

Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 15318
Registriert: 24.10.2010, 22:48
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1391 mal
Postleitzahl: 53840
Land: Deutschland
Name: Sascha

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon svknecht » 21.08.2014, 15:43

Schön das alles geklappt hat. Ich kenne das auch von mir, irgendwas ist immer beim Tüv! Aber gott sei dank hast du nur die Birne drehen müssen! :)
SVKnecht's : FK2 - Type R - Accord

Premiummember
Benutzeravatar
Beiträge: 3330
Registriert: 16.01.2011, 23:02
Wohnort: Gummersbach
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 262 mal
Postleitzahl: 51647
Land: Deutschland
Name: Domme
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 07/2008
Club: Rising Sun Team

Re: Civic Fn1 Type S mit AP Gewindefahrwerk max 50mm tiefer

Beitragvon Scaer » 21.08.2014, 15:53

Gut das meine Jahresinspektion im gleichen Monat wie der TÜV liegt :D
Abgeben und sich keine großen Gedanken drum machen

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen, Felgen, Fahrwerk & Bremsen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast