Registrieren

Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Welche Felgen für mein Auto? Passen die Felgen mit meiner Tieferlegung? Welcher Bremssattellack? Hier rein!

Moderator: Moderatoren

Beifahrer
Beiträge: 79
Registriert: 30.04.2009, 17:49
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Fahrzeugtyp: FK3
Farbe: Nighthawk Black Pearl

Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon nash0r » 12.03.2012, 15:10

Hi, ich bin es langsam leid! Hab den FK3 mit nun 120tkm Inspektion ~400€ bei meinem Händler, kp ob das ok ist.. Muss mal gucken ,was die alles gemacht haben.
Jedenfalls riefen die heute morgen an: Bremsen sind runter...
Ich war Ende März 2011 zur Inspektion, da wurden auch schon Bremsklötze neu gemacht!
Davor von nem anderen Honda Händler oktober 2010... Mir wurden die Klötze auch gezeigt (von Okt bis März), die waren durch!

Ich fahre nicht digital, sondern vorrausschauend.. Eher wenig auf der Bremse, seit letztem Jahr März habe ich auch die Tipps vom Meister da beherzigt, z.B. parken im 1. Gang, gerade im Winter, weil sich gern mal Handbremse festsetzt sonst...

Nix gebracht? Laufleistung 15tkm und ich brauch wieder neue Bremsen?
Der Meister sagte mir auch, dass das kein Garantiefall ist, da Verschleißteil...

Bin eigtl sehr zufrieden mit meinem Händler: Kupplungsproblem vor 2 Jahren anstandslos auf Kulanz die verstärkte Kupplung eingebaut bekommen. Jetzt ist der Krümmer gerissen, auch das nach 120tkm wird auf Garantie gemacht (kostet wohl auch 1000euro sonst..), aber das mit den Bremsen geht echt gar nicht !

Ne Idee ? Erfahrungen? :(

Honda-Kenner
Benutzeravatar
Beiträge: 422
Registriert: 10.01.2012, 15:52
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 16 mal
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: GP1
Farbe: Royal Blue Pearl
Club: Hybridjünger

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon hungryeinstein » 12.03.2012, 15:15

Mehr belastet werden die vorderen Bremsen. Wann sind diese das letzte Mal gemacht worden?

Natürlich kann der Verschleiss durch Deine Fahrweise ausgelöst werden. Das der Civic ein arges Problem an der Hinterachse hat ist aber auch kein Geheimnis.

Das heißt, DU musst nun beweisen, dass die Bremse nicht wegen normalem Verschleiß runter ist. Jährliche Werkstattrechnungen sind ein Anfang.
Bild

Bild

Beifahrer
Beiträge: 79
Registriert: 30.04.2009, 17:49
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Fahrzeugtyp: FK3
Farbe: Nighthawk Black Pearl

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon nash0r » 12.03.2012, 15:22

Ich fahre wirklich sehr bremsschonend... vorne ist auch letztes Jahr März gemacht worden. Beides mal vorn+hinten...

Honda-Kenner
Benutzeravatar
Beiträge: 422
Registriert: 10.01.2012, 15:52
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 16 mal
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: GP1
Farbe: Royal Blue Pearl
Club: Hybridjünger

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon hungryeinstein » 12.03.2012, 15:51

Vorne ist ja seltsam. Habe selbst erst 32.000 km runter. Hinten ist auch bei 20.000 neu gemacht worden, weil die fest waren. (auf Garantie)
Aber vorne ist Verschleiss kaum erkennbar. Auch hinten seitdem okay. Und meiner ist fast ein reiner Stadtwagen. Da muss ich recht viel bremsen.

Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht, wie man innerhalb von 15.000 km die Klötze runterbremsen soll.
Bild

Bild

Honda-Kenner
Benutzeravatar
Beiträge: 379
Registriert: 28.07.2011, 00:18
Wohnort: Bregenz
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 6900
Land: Oesterreich
Name: Milu
Fahrzeugtyp: FK3
Farbe: Milano Red

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon Milu » 12.03.2012, 20:01

Ja natürlich nicht egal wie es man macht...
Leider nicht genug nur die bestimmte Bremse zubehör kaufen,
und reinstecken, sondern muss es so montieren, dass der Bremsebelag
ganz locker hin und her fahren kann. Manchmal muss den auf dem Ohr feilen
und einfetten, dann gibt es kein Problem.
Ich habe zuerst beim 75000km getauscht.
Blau beleuchtung überall, Custom Bi-Bi xenon projektors mit
Angel Eyes, Led Nebelscheinwerfel-Brems-Blinker, Kevlar-ferrodol kuplung, schaltbar
blow off. LLK, Komfortelektronik, Hybrid Lader.
Derzeit: Ich weiss noch nicht mit dem Hybrid Lader...

war mal (DIN)231BHP 535NM 4,5l/100km
----The power is mine.----
http://board.civic-fx.net/viewtopic.php?f=7&t=10519&p=215104#p215104

VTEC-Meister
Benutzeravatar
Beiträge: 1160
Registriert: 27.10.2011, 15:17
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 50 mal
Postleitzahl: 33330
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 10/2011
Kennzeichen: GT

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon Kev300 » 13.03.2012, 09:40

Sehr Bremsschonend fahren ist für die hinteren Bremsen manchmal sogar schlechter, weil die sich dann irgendwie schneller verkannten (das Problem gibts bei fast allen Autos, die hinten Bremsscheiben haben. :doh: ) Aber bei den vorderen Bremsen hat vllt. deine Werkstatt gepfuscht. Das ist nicht normal.

@Milu: Eine Werkstatt macht sowas meistens nicht, weil Zeit ist Geld usw.
Bild

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 2373
Registriert: 06.07.2008, 20:24
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 36 mal
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: GTC

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon MSC » 14.03.2012, 06:14

Doch das machen die Werkstätten... als meine Bremsen das letzte mal fest waren haben die Honda-Jungs sie zerlegt, gereinigt, gefettet und wieder zusammen gebaut. Das war letzten Herbst. hat mich zwar 60 Euro gekostet aber das ist immernoch billiger als rundum die Bremsen zu erneuern.

Ich hab übrigens bei jetzt 80tkm vorne noch den ersten Satz Scheiben und Steine, hinten den 2. Satz bei 25tkm auf Garantie. Also ich muss schon sagen bisher haben meine Bremsen gut gehalten!
Lebenslauf meines ehem. Civic´s (2008-2014)
http://board.civic-fx.net/viewtopic.php?f=7&t=7760
Seit April 2014: Opel Astra GTC
Alle Angaben ohne Gewähr.

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 1075
Registriert: 22.01.2012, 16:03
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 49 mal
Postleitzahl: 21502
Land: Deutschland
Name: Maik
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Nighthawk Black Pearl
Club: Seniorenclub im Norden

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon Honni08 » 14.03.2012, 08:18

Ebay Artikel: 350366035296

besorg dir diese dinger die taugen richtig was und sind auch genehmigt,tüv und so

Beifahrer
Beiträge: 79
Registriert: 30.04.2009, 17:49
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Fahrzeugtyp: FK3
Farbe: Nighthawk Black Pearl

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon nash0r » 17.03.2012, 11:33

hm habs jetzt erstmal so machen lassen.. die gucken sich das ganze nochmal an!
mein wagen muss eh noch in die werkstatt, wegen des gerissenen krümmers..
da bin ich eh mal gespannt, ob ich danach wieder ein astreines motorgeräusch und mehrleistung und besseres ansprechen habe, wie oftmals berichtet wrude :p

Guru
Benutzeravatar
Beiträge: 7488
Registriert: 16.06.2007, 21:10
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 28 mal
Postleitzahl: 1230
Land: Oesterreich
Name: Thomas
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Nighthawk Black Pearl
Club: KCT, MSC 2000, ASV Bruck/Leitha

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon KCT-Satirika » 18.03.2012, 21:39

Altes Problem, Honda pfeift aber weiterhin auf Kundenzufriedenheit :(

Ich bekomm jetzt hinten meinen 4. Satz Scheiben und Beläge, nach 78tkm.
1. Wechsel wurde komplett von Honda übernommen.
2. Wechsel wurden nur mehr die Scheiben bezahlt, Beläge und Arbeitszeit musste ich übernehmen.
3. Wechsel übernimmt Honda wieder Scheiben und Beläge, Arbeitszeit bleibt mir. Allerdings musste ich direkt mit meinem Anwalt drohen damit sich Honda das überhaupt anschaut. Bei der Überprüfung hab ich dann indirekt mit Sammelklage und Rückrufaktion gedroht, denn sonst hätte ich nur "vielleicht" neue Beläge auf Kulanz bekommen.

Ich rate euch, direkt zu Honda zu gehen und auch mit dem Anwalt zu drohen. Eine Sammelklage werde ich evtl. ins Rollen bringen, denn ich hab die Schnauze voll von der Scheiße.
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.
*~Foundermember of KCT~* - Kommen Sie rein, können Sie rausgucken!


Bei dringenden Fragen bitte eine PM!

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 2209
Registriert: 22.03.2009, 22:01
Wohnort: Markranstädt bei Leipzig
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 6 mal
Postleitzahl: 04420
Land: Deutschland
Name: Ronny
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Nighthawk Black Pearl

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon Sadnic » 18.03.2012, 22:10

KCT-Satirika hat geschrieben:Altes Problem, Honda pfeift aber weiterhin auf Kundenzufriedenheit :(

Ich bekomm jetzt hinten meinen 4. Satz Scheiben und Beläge, nach 78tkm.
1. Wechsel wurde komplett von Honda übernommen.
2. Wechsel wurden nur mehr die Scheiben bezahlt, Beläge und Arbeitszeit musste ich übernehmen.
3. Wechsel übernimmt Honda wieder Scheiben und Beläge, Arbeitszeit bleibt mir. Allerdings musste ich direkt mit meinem Anwalt drohen damit sich Honda das überhaupt anschaut. Bei der Überprüfung hab ich dann indirekt mit Sammelklage und Rückrufaktion gedroht, denn sonst hätte ich nur "vielleicht" neue Beläge auf Kulanz bekommen.

Ich rate euch, direkt zu Honda zu gehen und auch mit dem Anwalt zu drohen. Eine Sammelklage werde ich evtl. ins Rollen bringen, denn ich hab die Schnauze voll von der Scheiße.


wenn du mit deinem Auto Slalomrennen fährst... sind deine Bremsen auch anders belastet als bei normalen Fahrern ...

ich habe immer noch den ersten Satz drin und bei mir ist alles i.O und habe auch 50000 auf der Uhr
Für kein Tier der Welt wird sooo viel getan, wie für die Katz

Ab 250 Km/h zieht mein Bobbycar etwas nach rechts...


Bild

Honda-Fahrer
Benutzeravatar
Beiträge: 228
Registriert: 13.07.2009, 22:57
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 20 mal
Postleitzahl: 13086
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Championship White
EZ: 08/2015
Kennzeichen: B

Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon reanim » 18.03.2012, 22:29

Dem kann ich mich nur anschließen. Meiner hat jetzt 60.000 runter und ich hab vor kurzem nach den Belägen geschaut. Da waren noch mehr als 5 mm drauf. Wenn die Beläge bei dir auf Kulanz gewechselt wurden kannst du mehr als zufrieden sein in Anbetracht deiner Fahrweise.
CW CTR GT #R-00744

Honda-Fahrer
Benutzeravatar
Beiträge: 107
Registriert: 30.12.2009, 15:14
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 28217
Land: Deutschland
Name: Claudia
Fahrzeugtyp: FN2
Farbe: Milano Red

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon Nessaja » 18.03.2012, 22:36

kein wunder das Honda kaum noch was auf garantie oder kulanz raus gibt, wenn man mit solchen forderungen kommt und auch die letzte freundlichkeit noch ausnutzt :crazy:

Honda-Kenner
Benutzeravatar
Beiträge: 416
Registriert: 24.07.2011, 20:06
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Crystal Black Pearl

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon definger » 19.03.2012, 01:00

honda wechselt die bremsen ja nicht weil sie abgefahren sind auf garantie sondern meistens weil sie sich festsetzen und/oder rillen entstehen. das hat ja nix mit der fahrweise zu tun und kann man hier öfter nachlesen als jeden andren mangel.
und dass der mangel nicht bei allen auftritt ist wohl auch klar, also diese ganzen "ich fahr schon 100.000km mit den ersten belägen" posts sind auch schon fad.
manche fahren ein civic leben lang mit dem selben kupplungszylinder, bei andren ist schon der dritte drin...

Guru
Benutzeravatar
Beiträge: 7488
Registriert: 16.06.2007, 21:10
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 28 mal
Postleitzahl: 1230
Land: Oesterreich
Name: Thomas
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Nighthawk Black Pearl
Club: KCT, MSC 2000, ASV Bruck/Leitha

Re: Bremsen runter... Bekanntes Problem, was tun?

Beitragvon KCT-Satirika » 19.03.2012, 01:57

Bei mir mussten die hinteren Bremsen NOCH NIE wegen normalem Verschleiß oder meiner Fahrweise gewechselt werden, der Honda-Gutachter hat sogar gemeint ich muß aggressiver Bremsen :blink: :LMAO:

Es hat sich in 2 von 3 Fällen die Bremse nur auf einer Seite festgefressen, also unabhängig von äusseren Einflüssen. Einmal auf beiden Seiten, aber da war auch ganz klar erkennbar daß die Bremse nicht einfach verschlissen, sondern komplett festgegammelt und deswegen hinüber war.

Meine vordere ERSTE OEM Bremsscheibe ist übrigens nach 79tkm noch einigermaßen in Ordnung, zwar etwas verglast aber noch genug Material da, die Bremsbeläge musste ich vorne einmal tauschen.
Also die Slalomrennen sind sicher nicht daran schuld, so oft brauch ich die Handbremse dabei nicht :D
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.
*~Foundermember of KCT~* - Kommen Sie rein, können Sie rausgucken!


Bei dringenden Fragen bitte eine PM!

Nächste

Zurück zu Reifen, Felgen, Fahrwerk & Bremsen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast