Registrieren

Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Allgemeine Diskussion rund um den Civic Type R 2015-2017

Moderator: Moderatoren

Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2013, 12:49
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 16540
Land: Deutschland
Name: Eric
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Nighthawk Black Pearl

Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon Tona » 13.01.2018, 00:11

Namd aus der Hauptstadt!

Ich habe zwar schon fleißig die Sufu bemüht, bin aber nicht fündig geworden, liegt aber wahrscheinlich eher an meiner Fragestellung:
ist jemand schon auf die Idee gekommen, eine Anhängerkupplung am Type R zu verbauen?

Bevor Ihr mich wegen Blasphemie steinigt der Hintergrund zu meiner Frage:

Ich fahre seit 2008 meinen FK2 und bin von ihm absolut begeistert als daily bitch, als Familienkutsche, als Hingucker, als Zuverlässigkeitsgarant usw.. Weil ich ab und zu für den Garten meinen Anhänger ziehen muss und auch mit Familie und Motorrad auf dem Anhänger in den Urlaub fahre, habe ich mir die abnehmbare AHK von Honda Grossmann montieren lassen (demontiert fast unsichtbar), weil eine feste AHK und die normale abnehmbare von Honda nach meinem Geschmack die Ästhetik meines Civic stört.

Das einzige Auto, für das ich einen Wechsel in Betracht ziehen würde, ist ein Type R. Grundsätzlich bin ich hin und her gerissen zwischen dem aktuellen Modell von 2017 und dem Vorgängermodell. Ich denke aber, dass das aktuelle Modell wegen des mittigen ESD keine AHK zulässt. Aber das Vorgängermodell mit dem fetten Diffusor? Hat sich jemand von euch schon mal Gedanken dazu gemacht?

Grüßle

P.S.: Die Blicke auf dem Campingplatz, wenn man mit einem Type R und einem Wohnwagen entlang röhrt, hätten auch was für sich. :blink:

Honda-Fahrer
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2015, 14:45
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 0 mal
Land: Deutschland
Name: Lappeduddel
Kennzeichen: AB

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon Lappeduddel » 13.01.2018, 14:05

Ich würde sagen das die mittige Anordung des Autos dies schwer bzw. unmöglich macht.

Beim Focus ST ist es ähnlich. Soweit ich informiert bin ist da auch keine Anhänge-/Stützlast in den Papieren eingetragen.

Wenn das beim Honda auch so ist ist das generell ausgeschlossen.

Keine Ahnung, ob das mit einer sehr kostspieligen Einzelabnahme möglich ist, aber will man das wirklich machen? Ich habe zwar mal gelesen das man zwar eine AHK für einen Fahrradträger eintragen lassen kann, aber da gibts nur die Stützlast und keine Anhängelast.

Alle Angaben ohne Gewähr, da ich persönlich keine Erfahrung damit habe.

Ich behaupte mal, von den Nicht-Hondafahrern wissen weit über 90% nicht was ein Type R ist ;)

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5613
Registriert: 07.11.2011, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 320 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK8
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 12/2017

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon Hondajunkie » 13.01.2018, 14:34

Geht leider nicht
Keine Stütz und Anhängerlast eingetragen :)
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2013, 12:49
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 16540
Land: Deutschland
Name: Eric
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Nighthawk Black Pearl

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon Tona » 15.01.2018, 17:54

Servus,

dann ist das bei einem FK8 anscheinend nicht möglich.

Könnte denn mal bitte jemand von den stolzen FK2-Eignern in seine Papiere schauen?

Vielen Dank!

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5613
Registriert: 07.11.2011, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 320 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK8
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 12/2017

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon Hondajunkie » 15.01.2018, 19:48

Tona hat geschrieben:Servus,

dann ist das bei einem FK8 anscheinend nicht möglich.

Könnte denn mal bitte jemand von den stolzen FK2-Eignern in seine Papiere schauen?

Vielen Dank!


ich hab das auf den fk2 bezogen, hatte den vorher ;)
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2009, 21:55
Wohnort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 39112
Land: Deutschland
Name: Daniel Eckardt
Fahrzeugtyp: RE6
Farbe: Urban Titanium Metallic
EZ: 10/2014
Kennzeichen: MD DE 1203

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon ecki » 16.02.2018, 08:23

Also ich hatte damals auch versucht an meinem FN2 eine AHK dran zu bekommen. Nix zu machen. Habe mir dann einen 1.8 FK2 9gen. gekauft und eine montieren lassen.
Später habe ich festgestellt das die Firma Grossman eine abnehmbare AHK für den FN1 und den FN3 anbietet. Hätte also auch an den FN2 gepasst. Eintragen hätte ich sie dann nicht lassen, da meiner Meinung nach mich kein Polizist der Welt nach meiner AHK fragen wird. Ich muss dazu sagen das ich die AHK beruflich brauche und 2-3 mal die Woche mit Anhänger fahren muss.

Dann kam endlich der CTR FK2 raus ich ich wollte ihn unbedingt haben. Aber nur mit AHK. Ich habe mit mehreren Händlern gesprochen alle haben mir das ausgeredet auch mein TÜV Onkel meinte wenn im Fahrzeug Schein keine Angaben stehen ist es schlicht weg unmöglich eine AHK eintragen zu lassen. Die Zuladung beim FK2 CTR ist ja eh schon sehr gering. Also würde das Fahrwerk nicht mit einer zusätzlichen Last klar kommen.

Habe mich dann gegen den CTR entschieden und einen CRV 2.2 Aut. EXECUTIVE gekauft. Auch kein schlechtes Auto mit einem umbaukit von Grossman dann auch mit 2000 kg Anhängelast.

Der CTR hat mich aber nie in Ruhe gelassen. Also hieß es sparen sparen und dann habe ich mir endlich im Oktober einen FK2 CTR als Saison Spaßmobil gekauft. Das Thema AHK ist aber noch nicht von Tisch und ich denke mal ich werde einfach eine montieren lassen und gut ist. Dann kann man auch mal die Fahrräder mitnehmen.

Passen sollte sie sagte man mir. Problem ist nur das der Diffusor ausgeschnitten werden muss und durch den Ausschnitt die Aerodynamik leiden wird und auch nicht ausgeschlossen werden kann, dass bei 270 kmh die unterboden verkleidung abfliegen könnte, da die Luft unter dem Auto ja am Diffusor hoch möchte und dann schon vorher in den Ausschnitt sich verirrt. Die nebelschlussleuchte liegt auch etwas ungünstig. Aber das hätten sie wohl noch hinbekommen.

Also du merkst ich habe mich schon sehr mit diesem Thema beschäftigt und eine Lösung ist bisher noch nicht so ganz gefunden.. Ich bleibe dran

Grünschnabel
Benutzeravatar
Beiträge: 30
Registriert: 26.04.2017, 19:43
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 5 mal
Postleitzahl: 50189
Land: Deutschland

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon Bullerjan » 19.02.2018, 17:43

ecki hat geschrieben:Eintragen hätte ich sie dann nicht lassen, da meiner Meinung nach mich kein Polizist der Welt nach meiner AHK fragen wird. Ich muss dazu sagen das ich die AHK beruflich brauche und 2-3 mal die Woche mit Anhänger fahren muss.

Meinst Du das jetzt ernsthaft? Solange Du ohne Anhänger fährst, wird das kaum ein Problem sein. Spätestens, wenn Du mit Anhänger zu schnell fährst, Dir einer hinten auf den Anhänger knallt usw., wird ein Polizist nicht umhin kommen, genauer in die Papiere zu schauen. Da Du außerdem beruflich oft mit einem Anhänger fährst, wäre mir das persönlich zu unsicher.

folgende User möchten sich bei Bullerjan bedanken:
Lappeduddel

6 REV Dauerbrenner
Benutzeravatar
Beiträge: 22065
Registriert: 09.06.2008, 17:15
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1431 mal

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon Tommy » 19.02.2018, 18:21

Was ist wenn ein Fußgänger oder Radfahrer oder oder oder mit dir einen Unfall hat :confused2:

Ui Ui Ui

Mal im Ernst macht den Thread lieber zu bevor hier noch mehr auf dumme Gedanken kommen.
.
Ein Auto ist erst dann richtig gemacht wenn der Betrachter um das Auto geht und fragt:
"Was hast denn dran gemacht?"

Die Teile müssen eine Einheit bilden und so rüberkommen als ob sie Standard sind!

Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2009, 21:55
Wohnort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 39112
Land: Deutschland
Name: Daniel Eckardt
Fahrzeugtyp: RE6
Farbe: Urban Titanium Metallic
EZ: 10/2014
Kennzeichen: MD DE 1203

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon ecki » 23.02.2018, 09:04

Tommy hat geschrieben:Was ist wenn ein Fußgänger oder Radfahrer oder oder oder mit dir einen Unfall hat :confused2:

Ui Ui Ui

Mal im Ernst macht den Thread lieber zu bevor hier noch mehr auf dumme Gedanken kommen.



Dann greift die Versicherung des PKW. Wir haben schon mal einen Unfall mit einem Anhänger gehabt und der Schaden entstand durch den Anhänger. Trotzdem wurde der Schaden über das Fahrzeug abgerechnet.

Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15.09.2009, 21:55
Wohnort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 39112
Land: Deutschland
Name: Daniel Eckardt
Fahrzeugtyp: RE6
Farbe: Urban Titanium Metallic
EZ: 10/2014
Kennzeichen: MD DE 1203

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon ecki » 23.02.2018, 09:25

Bullerjan hat geschrieben:
ecki hat geschrieben:Eintragen hätte ich sie dann nicht lassen, da meiner Meinung nach mich kein Polizist der Welt nach meiner AHK fragen wird. Ich muss dazu sagen das ich die AHK beruflich brauche und 2-3 mal die Woche mit Anhänger fahren muss.

Meinst Du das jetzt ernsthaft? Solange Du ohne Anhänger fährst, wird das kaum ein Problem sein. Spätestens, wenn Du mit Anhänger zu schnell fährst, Dir einer hinten auf den Anhänger knallt usw., wird ein Polizist nicht umhin kommen, genauer in die Papiere zu schauen. Da Du außerdem beruflich oft mit einem Anhänger fährst, wäre mir das persönlich zu unsicher.



Da gebe ich dir recht ist schon sehr riskant. Aber ein offener sportluftfilter oder LED Kennzeichenbeleuchtung ist das auch und dennoch kaufen es die Leute.


Die beruflichen Wege mit dem Anhänger erledigt derzeit der CRV. Aus folgendem Grund. Wie ich ja geschrieben habe habe ich vor dem CRV einen FK2 1.8 Sport gehabt der durfte 1400kg ziehen. Und der größte Anhänger den ich bewege hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 2500kg
Leergewicht lag bei 900kg. Und die anderen Anhänger sind Möbellifte und diese wiegen 1250kg. Der 1.8 civic hatte damit schon seine Arbeit. Auf Dauer hätte es dem Auto nicht gut getan darum musste ein richtiges Zugfahrzeug her.


Jetzt zum CTR der ist ja mein Saison fahrzeug und da würde ich nur einen Fahrrad Träger nutzen wollen.
Aber das wird sich denke mal eh im Sande verlaufen da meine Freundin lieber mit dem CRV Verreisen möchte

6 REV Dauerbrenner
Benutzeravatar
Beiträge: 22065
Registriert: 09.06.2008, 17:15
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 1431 mal

Re: Mal im Ernst gefragt: AHK am Type R?

Beitragvon Tommy » 23.02.2018, 10:56

ecki hat geschrieben:
Tommy hat geschrieben:Was ist wenn ein Fußgänger oder Radfahrer oder oder oder mit dir einen Unfall hat :confused2:

Ui Ui Ui

Mal im Ernst macht den Thread lieber zu bevor hier noch mehr auf dumme Gedanken kommen.



Dann greift die Versicherung des PKW. Wir haben schon mal einen Unfall mit einem Anhänger gehabt und der Schaden entstand durch den Anhänger. Trotzdem wurde der Schaden über das Fahrzeug abgerechnet.


Das mag sein das die Versicherung in Vorkasse ritt aber da ohne Betriebserlaubnis sich das Geld von dem Fahrzeugführer-Halter wieder holt.
.
Ein Auto ist erst dann richtig gemacht wenn der Betrachter um das Auto geht und fragt:
"Was hast denn dran gemacht?"

Die Teile müssen eine Einheit bilden und so rüberkommen als ob sie Standard sind!

Zurück zu 2015 Civic FK2 (Type R)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste