Registrieren

Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Welche Felgen für mein Auto? Passen die Felgen mit meiner Tieferlegung? Welcher Bremssattellack? Hier rein!

Moderator: Moderatoren

Premiummember
Beiträge: 543
Registriert: 21.06.2014, 13:38
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 86 mal
Postleitzahl: 76228
Land: Deutschland
Name: Alex
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 01/2007
Kennzeichen: MR-AK 275

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon AlexK » 06.07.2016, 15:28

Meine Lady hat nun seit ein paar Wochen die Michelin Pilot Sport 4 drauf.
Regen null Probleme, kein aufschwimmen und gute bis sehr gute Verzögerung bei "aktivem" :whistle: Bremsen
Im Trockenen gut Grip und sich ankündigender Grenzbereich durch leichtes sich ankündigendes rutschen....ok...bei 60 und Fuß auf dem Gas in ner 40er Hundskurve darf man rutschen
Für die Non-Ballerer unter uns und Untermotorisierten Genuß-Spaßfahrer denke ich mal eine gute Wahl.
Oberste Sternenflottendirektive: Wer lesen kann, ist besser dran.
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur

Honda-Fahrer
Beiträge: 164
Registriert: 10.08.2015, 14:45
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 0 mal
Land: Deutschland
Name: Lappeduddel
Kennzeichen: AB

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Lappeduddel » 07.07.2016, 23:21

So gesehen gibt es wohl nicht viel das "über" dem PS4 steht. Auf trockener Straße sind Michelin meist gut, auf Nässe schwächeln sie jedoch gerne und oft, zugunsten Kilometerleistung.

Der PS4 wird wohl dem Dunlop Sport Maxx RT2 und Goodyear F1 Asym2 ähnlich sein, wobei dieses Duo auf Nässe wahrscheinlich leicht besser ist. Insgesamt finde ich den Preis des PS4 viel zu hoch, um die 20€ mehr in 225/45R17 als die schon als sehr gut getesteten Reifen von Goodyear/Dunlop sehe ich nicht gerechtfertigt.

Das sind alle UHP-Reifen, darüber gibts noch in manchen Größen so etwas wie den Pilot Super Sport und Bridgestone RE070, dann fangen schon die Sportreifen mit Straßenzulassung an, z.B. mit dem Yokohama AD08R und Toyo R888. Sind aber alle bei Nässe sehr vorsichtig zu genießen, haben recht hohen Rollwiderstand und sind recht teuer.

Beifahrer
Benutzeravatar
Beiträge: 88
Registriert: 28.05.2016, 12:47
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 3 mal
Postleitzahl: 54292
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FK1
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 2014

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Skupino » 08.07.2016, 10:49

Ich habe bis jetzt nur die Bridgestone Turanza ER300 drauf, von Werk aus.

Ich würde mein Fahrstil als teilweise sehr sportlich einstufen.
Auf trockener Straße bin ich mit dem Grip auch zufrieden, aber im Regen schwimmen die sehr schnell auf...
Außerdem kann ich einen leichten Ansatz von Sägezahn feststellen, allerdings benötige ich für nächsten Sommer wahrscheinlich sowieso neue.

Dann werde ich mich mal nach "Regen"reifen umschauen, denn auf trockener Straße kann man ein Auto fast immer beherrschen.
Wir haben bei uns in der Familie auf den meisten Autos Reifen mit sehr guten Regeneigenschaften, damit man im Regen sicher fahren kann.

Premiummember
Beiträge: 543
Registriert: 21.06.2014, 13:38
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 86 mal
Postleitzahl: 76228
Land: Deutschland
Name: Alex
Fahrzeugtyp: FN1
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 01/2007
Kennzeichen: MR-AK 275

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon AlexK » 08.07.2016, 16:28

Lappeduddel hat geschrieben:Insgesamt finde ich den Preis des PS4 viel zu hoch, um die 20€ mehr in 225/45R17 als die schon als sehr gut getesteten Reifen von Goodyear/Dunlop sehe ich nicht gerechtfertigt.


gebe ich Dir zu 100% Recht, die sind mir auch mehr oder weniger in den Schoß gefallen...aber 4x neu, DOT 0316 incl. Montage und wuchten für 320€...da musste ich zuschlagen :D
Oberste Sternenflottendirektive: Wer lesen kann, ist besser dran.
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5572
Registriert: 07.11.2011, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 319 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 02/2016

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Hondajunkie » 08.07.2016, 16:56

Lappeduddel hat geschrieben:
Hondajunkie hat geschrieben:Bin echt vom Conti Sport Contact 6 begeistert der am R drauf ist.
verschleiß ist zwar naja, aber Grip ohne Ende. Unglaublich was der Reifen auf die Straße bringt


Hast du den schon mal richtigg rangenommen?

Bei Kurztest in sport auto hatte ich ein Deja vu als ich lesen mußte "Längere Expeditionen in den Grenzbereich lassen das Profil allerdings schnell angegriffen wirken"

Schön öfters haben Conti Sportcontact in Tests die Segeln auf trockener Straße gestrichen, Profilausbrüche- und ablösungen wurden schon bei sport auto und sogar bei Autobild festgestellt.

Bei sport auto wars zuletzt der CSC 5, der 2013 in der Nasshaftung super war und nach ein paar Runden auf trockener Straße Auslösungserscheinungen hatte. 2014 hat er auf trockener Straße gehalten aber war auf Nässe merklich schlechter.


morgen weiß ich mehr. Mal sehen wie sie Rennsrecke wegstecken. Nochmal holen werde ich sie mir aber wsl auch nicht.
Schwanke im Moment zwischen Michelin Pilot Super Sport und Pirelli PZero Corsa System Assimetrico
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Honda-Fahrer
Beiträge: 164
Registriert: 10.08.2015, 14:45
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 0 mal
Land: Deutschland
Name: Lappeduddel
Kennzeichen: AB

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Lappeduddel » 08.07.2016, 22:35

Zum Corsa kann ich nichts sagen, die Michelin PSS sind jedoch eine sehr gute Wahl für sportliche Fahrweise auf trockener Straße. Die stecken da schon einiges weg.

Skupino hat geschrieben:Wir haben bei uns in der Familie auf den meisten Autos Reifen mit sehr guten Regeneigenschaften, damit man im Regen sicher fahren kann.


Das bedeutet konkret?

Ich kenne nur eine Marke die sich als Hersteller von "Regenreifen" sieht, Uniroyal. Keine schlechte Marke, aber die reinen Nässeeigenschaften sind nicht überragend, sind etwas zu einseitig auf Aquaplaning ausgelegt. Dafür eben unsportlich auf trockener Straße, begrenzte Haltbarkeit.

Dann lieber einen Allrounder wie den Goodyear F1 Asym3


AlexK hat geschrieben:
Lappeduddel hat geschrieben:Insgesamt finde ich den Preis des PS4 viel zu hoch, um die 20€ mehr in 225/45R17 als die schon als sehr gut getesteten Reifen von Goodyear/Dunlop sehe ich nicht gerechtfertigt.


gebe ich Dir zu 100% Recht, die sind mir auch mehr oder weniger in den Schoß gefallen...aber 4x neu, DOT 0316 incl. Montage und wuchten für 320€...da musste ich zuschlagen :D



Dann kann ich das verstehen ;)

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5572
Registriert: 07.11.2011, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 319 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 02/2016

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Hondajunkie » 09.07.2016, 22:32

Conti und Rennstrecke passt einfach nicht. Nach nichtmal 5 flotten Runden is der Reifen mehr oder weniger am Ende
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Honda-Fahrer
Beiträge: 164
Registriert: 10.08.2015, 14:45
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 0 mal
Land: Deutschland
Name: Lappeduddel
Kennzeichen: AB

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Lappeduddel » 10.07.2016, 01:10

Auch der CSC 6?

War lt. Autobild sportcars auf trockener Straße schneller (auf nasser sowieso) als der Michelin PSS, das ist beachtlich.

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5572
Registriert: 07.11.2011, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 319 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 02/2016

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Hondajunkie » 10.07.2016, 08:06

Ja. Einzige Katastrophe.
Hab ihn nichtmal 5 Runden fast den ganzen Gummi verloren und bin nichtmal komplett am Limit gewesen. Nach der 3 Runde hat man schon gemerkt das er zu schmieren beginnt und nicht mehr 100% lenktreu is
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Insider
Benutzeravatar
Beiträge: 898
Registriert: 10.10.2013, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 513 mal
Postleitzahl: 71065
Land: Deutschland
Name: Juri
Fahrzeugtyp: FN2
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 12/2010

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Dante1687 » 10.07.2016, 16:31

Hondajunkie hat geschrieben:Ja. Einzige Katastrophe.
Hab ihn nichtmal 5 Runden fast den ganzen Gummi verloren und bin nichtmal komplett am Limit gewesen. Nach der 3 Runde hat man schon gemerkt das er zu schmieren beginnt und nicht mehr 100% lenktreu is


Was bist du für ein Luftdruck gefahren? Sind halt einfach zu warm geworden.........

In der Größe würde ich auch zwischen dem Michelin Pilot Super Sport und dem Dunlop Sport Max Race schwanken.
Der neue Pirelli PZero müsste man schauen ob es den in der Super Sport Ausführung gibt.

Das wären noch Reifen die auch im Alltag bewegt werden können. Einen Michelin Cup 2 oder Yokohama AD08R ist dann die Steigerung mit leichten Einbussen in Komfort sowie bei Regen.
Einen Toyo 888R sowie Pirelli Pzero Trofeo R würde ich nur als reinen Trackreifen benutzen.

Für ab und an also 1-2mal im Jahr auf der Rennstrecke fahren lohnt sowas aber nicht.

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5572
Registriert: 07.11.2011, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 319 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 02/2016

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Hondajunkie » 10.07.2016, 16:39

Dante1687 hat geschrieben:
Hondajunkie hat geschrieben:Ja. Einzige Katastrophe.
Hab ihn nichtmal 5 Runden fast den ganzen Gummi verloren und bin nichtmal komplett am Limit gewesen. Nach der 3 Runde hat man schon gemerkt das er zu schmieren beginnt und nicht mehr 100% lenktreu is


Was bist du für ein Luftdruck gefahren? Sind halt einfach zu warm geworden.........

In der Größe würde ich auch zwischen dem Michelin Pilot Super Sport und dem Dunlop Sport Max Race schwanken.
Der neue Pirelli PZero müsste man schauen ob es den in der Super Sport Ausführung gibt.

Das wären noch Reifen die auch im Alltag bewegt werden können. Einen Michelin Cup 2 oder Yokohama AD08R ist dann die Steigerung mit leichten Einbussen in Komfort sowie bei Regen.
Einen Toyo 888R sowie Pirelli Pzero Trofeo R würde ich nur als reinen Trackreifen benutzen.

Für ab und an also 1-2mal im Jahr auf der Rennstrecke fahren lohnt sowas aber nicht.


Hab auf der Vorderachse von 2,6 auf 2,2bar abgesenkt, sollte eigentlich reichen war mein Gedanke...
Der Dunlop fällt für mich persönlich eigentlich raus, bisher nur schlechte Erfahrungen mit Dunlop gemacht, und der Sport Max Race ist doch schon ein Semi oder?
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Insider
Benutzeravatar
Beiträge: 898
Registriert: 10.10.2013, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 513 mal
Postleitzahl: 71065
Land: Deutschland
Name: Juri
Fahrzeugtyp: FN2
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 12/2010

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Dante1687 » 10.07.2016, 17:01

Hondajunkie hat geschrieben:
Dante1687 hat geschrieben:
Hondajunkie hat geschrieben:Ja. Einzige Katastrophe.
Hab ihn nichtmal 5 Runden fast den ganzen Gummi verloren und bin nichtmal komplett am Limit gewesen. Nach der 3 Runde hat man schon gemerkt das er zu schmieren beginnt und nicht mehr 100% lenktreu is


Was bist du für ein Luftdruck gefahren? Sind halt einfach zu warm geworden.........

In der Größe würde ich auch zwischen dem Michelin Pilot Super Sport und dem Dunlop Sport Max Race schwanken.
Der neue Pirelli PZero müsste man schauen ob es den in der Super Sport Ausführung gibt.

Das wären noch Reifen die auch im Alltag bewegt werden können. Einen Michelin Cup 2 oder Yokohama AD08R ist dann die Steigerung mit leichten Einbussen in Komfort sowie bei Regen.
Einen Toyo 888R sowie Pirelli Pzero Trofeo R würde ich nur als reinen Trackreifen benutzen.

Für ab und an also 1-2mal im Jahr auf der Rennstrecke fahren lohnt sowas aber nicht.


Hab auf der Vorderachse von 2,6 auf 2,2bar abgesenkt, sollte eigentlich reichen war mein Gedanke...
Der Dunlop fällt für mich persönlich eigentlich raus, bisher nur schlechte Erfahrungen mit Dunlop gemacht, und der Sport Max Race ist doch schon ein Semi oder?


Wie von 2,6 auf 2,2 Kalt? Was ist den bei der dir drin für eine Person unbeladen? bei mir sind Vorne 2.4 und hinten 2,2.
Ich Senke auf 2,2 Kalt ab und hab Warme bei 30 Grad aussentemp. in der Regel 2,4 Bar. Hinten hab ich 2,1 Kalt drin.

Man sollte aber trotzdem messen, ich weis halt mittlerweile bei meinem Reifen.

Der Dunlop ist eher wie der Bridgestone RE070 trotzdem sollte mal von diesen ganzen UHP Reifen und Semi Slick etwas unterscheiden.

Die ganzen Premium Sportreifen werden immer mit UHP bezeichnet, sind aber nicht wirklich welche.
UHP fängt wirklich bei Michelin Pilot Super Sport und Pzero an, sprich Reifen die im Trockenen sehr gut sind und leider meistens dafür etwas bei Regen abkacken. Die echten sind dann eher Michelin Cup2 und der Trofeo R, Yoko Ad08R und Dunlop Sport Max Race.

Ein Semislick ist für mich ein Toyo 888R. Das Problem ist einfach, dass die Reifen heute alles können müssen und die damaligen Unfahrbaren UHP Reifen sind halt heute schon sehr viel besser geworden was fahren im Regen angeht. Nur haben die in der regel weniger Profil drauf, was bedeutet das nach z.B. 10000km die Regenfahrten schlimmer werden.

Man muss einfach wissen was man will, aber die Eierlegenden Wohlmilchsäue sind halt immer auf Platz 1 und alle meinen somit das der Reifen super ist, dabei muss man sich seinen Reifen für sein Einsatzgebiet rauspicken.

Und dann kommt einfach noch die Preisfrage dazu, den solche Reifen sind wirklich nicht billig. :oops:

Supporter
Benutzeravatar
Beiträge: 5572
Registriert: 07.11.2011, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 319 mal
Land: Oesterreich
Name: Manuel
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Brilliant Sporty Blue Metallic
EZ: 02/2016

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Hondajunkie » 10.07.2016, 17:12

Naja Honda gibt vor 2,4 unbeladen mehr als 200 und unbeladem 2,8 weniger als 200. Somit hab ich mich für den Mittelweg entschieden. HA gibt Honda 2,4 vor, is aber zu viel, 2,2 hinten passt besser.

Naja ich such halt nen Reifen für 2-3 maximal 4 Trackdays und sonst sportliche Fahrweise. Anforderung eäre halt minimum eine Saison sollte er halten. Von daher denke ich doch das der Michelin am besten passt. Oder nicht?

Am Reifen will ich eig nicht sparen, hab den R ja nich zum Einkaufen fahren, sondern will ihn schon auch sportlich nutzen können
Honda Civic Type R Brilliant Sporty Blue Metallic #03469

Insider
Benutzeravatar
Beiträge: 898
Registriert: 10.10.2013, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 513 mal
Postleitzahl: 71065
Land: Deutschland
Name: Juri
Fahrzeugtyp: FN2
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 12/2010

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Dante1687 » 10.07.2016, 18:17

Also gegen den Michelin kann ich nichts sagen, ist ein sehr guter Reifen für Sportliche Fahrer. Und den Alltag meistert er auch gut.

Also Luftdruck nochmal Honda gibt 2,4 Bar unbeladen an der VA Vor.
Und hinten auch 2,4......hm. Das füllst du dann im Kalten Zustand oder...

Fülle deine Reifen mal Kalt mit 2,4 Vorne, fahre eine Runde und schau mal nach dem Sie heiß sind wie viel Bar anliegen.

An sich sollte man Absenkungen im Bereich 0,1-0,3 betreiben, so Sachen wie Vorne mal auf 1,8-2,0 Bar absenken macht man nur mit einer Rennkarkasse z.B. Yokohama AD08R.

Ebenso sollte man eher vor der Rennstrecke absenken als die ganze Zeit mit zu wenig Luftdruck zu fahren. Vorne absenken mehr Grip, hinten absenken mehr Neigung zum neutralen und Untersteuern. Jetzt mal auf unseren Frontantrieb bezogen. :-)

Insider
Benutzeravatar
Beiträge: 898
Registriert: 10.10.2013, 19:01
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 513 mal
Postleitzahl: 71065
Land: Deutschland
Name: Juri
Fahrzeugtyp: FN2
Farbe: Crystal Black Pearl
EZ: 12/2010

Re: Sommerreifen - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Dante1687 » 10.07.2016, 18:40

Nachtrag:

Ich meinte mit Anpassungen vornehmen natürlich vom Vorgegebenen Luftdruck.

An sich befüllt man Kalt, dreht eine Runde auf der Strecke und senkt dann entweder auf die Standart Werte ab oder macht Anpassungen.

Und diese Anpassungen bewegen sich im Bereich 0,1-0,3 Bar. Macht man das schon im kalten Zustand, kann man unter Umständen die Karkasse beschädigen.

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen, Felgen, Fahrwerk & Bremsen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast