Registrieren

RC-Modellbau

Dinge abseits vom Thema "Honda" können hier besprochen werden.

Moderator: Moderatoren

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3728
Registriert: 25.10.2008, 16:20
Wohnort: Senden (NRW)
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 47 mal
Postleitzahl: 48308
Land: Deutschland
Name: Marc
Fahrzeugtyp: FK1
Farbe: White Orchid Pearl
EZ: 04/2016
Kennzeichen: COE

RC-Modellbau

Beitragvon Vegeta » 02.05.2010, 17:43

Hallo Leute,

möchte mal erkundigen, ob hier einige Leute gibt, die Erfahrungen von RC-Modellbau (besonders Automodelle) verfügen?
Ich möchte gerne in absehbarer Zeit einen ferngesteuerten RC-Modell zulegen (eben ein Spielzeug für Erwachsene :wink: ), aber habe nicht viel Erfahrung damit.
Wer kann mir ein paar Tipps geben?

Es sollte erstmal ein Modell mit Elektromotor geben. Modelle mit Verbrennermotoren erstmal nicht, vielleicht später, wenn ich aus vielen Erfahrungen schlau werden sollte.

Würde mich auf eure regene Antworten freuen.
Gruß
Vegeta
Honda Civic FK1 Comfort 8.Gen 14.10.2008 - 19.09.2012
Honda Civic FK2 Sport GT 8.Gen 04.10.2013 - 02.09.2016
Honda Civic FK1 Elegance X-Edition 9.Gen 02.09.2016 - ???


Bild

Premiummember
Benutzeravatar
Beiträge: 457
Registriert: 15.02.2009, 05:10
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 45666
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Crystal Black Pearl

Re: RC-Modellbau

Beitragvon mave_ssl » 02.05.2010, 18:15

also erstens die frage wieviel du dafür ausgeben willst,
die konventionellen antriebsmodelle sind günsteg,
brushless- antrieb ist teuer, bringt aber mehr leistung und weniger gewicht mit..
soll es ein gelände oder glattbahn- modell werden..

an deiner stelle würde ich mich bei conrad electronics umschauen

als günstiges einstiegsmodell find' ich das hier geil..
Bild
Bild

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3728
Registriert: 25.10.2008, 16:20
Wohnort: Senden (NRW)
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 47 mal
Postleitzahl: 48308
Land: Deutschland
Name: Marc
Fahrzeugtyp: FK1
Farbe: White Orchid Pearl
EZ: 04/2016
Kennzeichen: COE

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Vegeta » 02.05.2010, 19:23

Also,

ich als einsteiger würde wohl zwischen 100 € bis 150 € ausgeben, nur um erstmal in die RC-Modellwelt zu kommen und kennenlernen.
Ich würde gerne ein Offroadauto nehmen, damit ich auf jedem Untergrund fahren kann :)
Und das Set sollte schon komplett dabei sein (Auto, Fernbedienung sowie Akkus), damit ich nicht noch irgendwelche nachbestellen bzw. nachkaufen müsste.

Zurzeit liegbäul ich hier:
http://www.monkeytoys.de/jamara-firesta ... -5701.html
Der hat ja lt. Beschreibung alles drin zu einem guten Preis, ist ja schon mal ein guter Deal?
Honda Civic FK1 Comfort 8.Gen 14.10.2008 - 19.09.2012
Honda Civic FK2 Sport GT 8.Gen 04.10.2013 - 02.09.2016
Honda Civic FK1 Elegance X-Edition 9.Gen 02.09.2016 - ???


Bild

Premiummember
Benutzeravatar
Beiträge: 457
Registriert: 15.02.2009, 05:10
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 1 mal
Postleitzahl: 45666
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Crystal Black Pearl

Re: RC-Modellbau

Beitragvon mave_ssl » 02.05.2010, 20:10

der preis ist ok.. kein super schnapp..
billige komponenten.. aber dafür komplett..
ich empfehle dir dein budget um 100 eur aufzustocken,
da gibt's klamotten die besser geeignet sind..

ich empfehle dir das hier für 150 eur ohne akkus und ladegeräte..
ist kleiner, hat mehr power, 'ne höhere vmax, die bessere und stabilere technik..

mit dem wirst du defenitiv deinen spass haben..

muss dir leider sagen das das hobby teuer ist..
für ein gutes 1:10 4wd geländemodell musst du komplett 300-500eur ausgeben..
Bild

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3728
Registriert: 25.10.2008, 16:20
Wohnort: Senden (NRW)
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 47 mal
Postleitzahl: 48308
Land: Deutschland
Name: Marc
Fahrzeugtyp: FK1
Farbe: White Orchid Pearl
EZ: 04/2016
Kennzeichen: COE

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Vegeta » 13.05.2010, 19:35

Es hat sich inzwischen erledigt, hab mir eins zugelegt :D
Hier gibt zu sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=0B4Jgo2ANE4 :evil4:
Honda Civic FK1 Comfort 8.Gen 14.10.2008 - 19.09.2012
Honda Civic FK2 Sport GT 8.Gen 04.10.2013 - 02.09.2016
Honda Civic FK1 Elegance X-Edition 9.Gen 02.09.2016 - ???


Bild

Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 12943
Registriert: 30.04.2007, 22:33
Geschlecht: Nicht angegeben
Danke bekommen: 151 mal
Land: Deutschland
Fahrzeugtyp: CU2
Farbe: Premium White Pearl

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Isi » 13.05.2010, 20:20

marc mit deiner cam stimmt was nicht, da huscht immer so schnell was schwarzes durch :LMAO:
Bild
Bild

Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 14702
Registriert: 22.02.2007, 09:22
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 342 mal
Postleitzahl: 83088
Land: Deutschland
Name: Danny
Fahrzeugtyp: 550
EZ: 03/2017
Kennzeichen: RO-US

Re: RC-Modellbau

Beitragvon BlaXta » 14.05.2010, 12:28

lol, ich musste echt lachen.
sieht einfach nur geil aus :LMAO: :LMAO: :LMAO:

Insider
Benutzeravatar
Beiträge: 814
Registriert: 23.05.2009, 21:57
Wohnort: Bad Reichenhall
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 83435
Land: Deutschland
Name: Christian
Fahrzeugtyp: FK2
Farbe: Deep Sapphire Blue Pearl
EZ: 07/2009
Kennzeichen: BGL CD5

Re: RC-Modellbau

Beitragvon ginchilla » 18.05.2010, 22:25

also ich bin früher "hobbymäßig" im Verein RC-Rennen gefahren. (Elektro bis 50cm länge)

mein fahrzeug war n :
- Tamya TT-02 Chasis mit
- F1 Brushless-motor und ner
- Fiat 600 Abarth Karosserie.
- Superslicks Supersoft für Glattbahnen.
(näher in die details brauch ich wohl net gehen, welche servo ich verbaut hatte, transmitter,federn,kugellager,öle,....
- Vmax hatte ich mal gemessene 93km/h.

Hier noch 2 Bilder von der etwas ramponierten Karosserie. Das Chassis steht im Keller. Wollt net zu so später Stunde nicht mehr runter gehen.

IMAG0006.jpg


IMAG0007.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild

Premiummember
Benutzeravatar
Beiträge: 3717
Registriert: 24.08.2009, 23:11
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 391 mal
Postleitzahl: 60439
Land: Deutschland
Name: J.
Fahrzeugtyp: FN4
Farbe: Crystal Black Pearl

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Cosmo » 19.05.2010, 11:18

Hiho,
ich bin 1 Jahr bei der HPI Challenge mit einem Yokomo BD Vollcarbonchassis gefahren,
mit Equipment waren das ca. 700€ :LMAO:
Conrad würde ich vermeiden, da man dort preislich nur über den Tisch gezogen wird, oder die Dinger so schwergängig sind, dass erhöhter Spritverbrauch auftritt oder der Akku sofort leer ist.
Offroad oder Onroad?
Momentan fahre ich einen Traxxas Slash 1/16 Brushless der geht auch ab wie gaudi :evil4: ,
Also Onroad : TT-01 wäre von Tamiya und die Einsteigerklasse, da kann man halt nichts verändern Spur/Sturz/Bodenfreiheit etc.
Wenn du was anständiges willst, würde ich den Xray T2R empfehlen, wobei Akkus,Lader,Funke,Motor,Regler noch dazu kommt :happy: ,
Schaue am besten mal bei rcweb.de und links bei Suche/biete dort bekommt man gebrauchte Spitzengeräte :nice:
Meine kleine Webseite Cosworks

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3728
Registriert: 25.10.2008, 16:20
Wohnort: Senden (NRW)
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 47 mal
Postleitzahl: 48308
Land: Deutschland
Name: Marc
Fahrzeugtyp: FK1
Farbe: White Orchid Pearl
EZ: 04/2016
Kennzeichen: COE

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Vegeta » 22.05.2010, 18:16

Wie bereits oben im Film zu sehen ist, hab ich einen Offroad in 1:10 der Marke Jamara Tiger zugelegt (Elektromotor) und macht echt Fun!
Allerdings hat der bei einem leichten Crash die linke vordere Antriebswelle verloren und konnte dies aber leider nicht mehr finden und hab mir ein neues Bestellt und auch eingebaut und der läuft wieder wie eine 1A :yeah:
Jetzt hab ich mir ein weiteres Offroad bestellt, aber als Baukasten und werde dieses mal alles selbst aufbauen und so lerne ich dann auch richtig über das Auto kennen. Man weisst dann alle richtigen Teile und weisst dann auch wie man es zügig repariert :wink:

Honda-Fahrer
Benutzeravatar
Beiträge: 180
Registriert: 05.06.2009, 17:33
Wohnort: Essen
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Name: Daniel
Fahrzeugtyp: MR2

Re: RC-Modellbau

Beitragvon justmysenf » 23.05.2010, 10:03

ich hatte bis vor 3 jahren einen 1:8er buggy. ein kyosho inferno als mp7,5. also auch direkt die version mit so ziemlich allen erdenklichen tuningteilen direkt schon dabei. war nen bausatz ohne motor, ohne reifen, ohne fernsteuerung. das musste alles separat gekauft werden.

waren alles in allem ca. 2000 euro. dafür hatte das 3,2kg leichte teil aber auch 2,7ps bei 44.000rpm (3,5ccm verbrennungsmotor) und allrad mit torsson-differentialen. ging ab wie ne rakete. aber es war auch sehr aufwendig. denn sobald sich außentemperatur oder luftfeuchtigkeit auch nur ansatzweise ein wenig veränderten, musste man wieder erneut den vergaser feinjustieren. sehr lästig. dann noch der sau teure sprit (methanol mit 16% schmierstoff und 25% nitromethan = ca. 17euro pro liter). und ein liter ging an einem nachmittag locker weg.

ersatzteile waren bei den verbrennermodellen auch wesentlich teurer, weil die eben auch für diese abnormen kräfte ausgelegt sein mussten. und wenn so ein modell seine 80kmh erreichte und irgendwo vor donnerte, wurde es richtig teuer. das ist übrigens auch der grund, weshalb ich von einsteigermodellen nichts halte. ist meiner meinung nach rausgeschmissenes geld. denn zum fahren üben, sollte man sich sowieso einen platz ohne hindernisse suchen. und fährt man doch irendwo gegen, zerlegt es ein einsteigermodell genauso wie ein profimodell. bei den einsteigermodellen ärgerst du dich aber schon nach sehr kurzer zeit über sehr hohen verschleiss, weil da ganz viel nicht kugelgelagert ist, sondern nur bronze-sinther-lager oder billige kunststoff-teflon-lager verbaut sind. außerdem kommt früher oder später der punkt, wo dir das einsteigermodell zu langsam ist und du sowieso nen schnelleres haben willst. also lieber gleich was vernünftiges.

ein elektromodell ist in der grundanschaffung günstiger als ein verbrenner. aber wenn du mal nen kompletten nachmittag durchfahren möchstest, benötigst du direkt 5 bis 6 akku-packs und ein schweine teures ladegerät, was im auto an 12v läuft, damit du permanent nachladen kannst. wenn du das alles berücksichtigst, bist du nicht mehr weit vom anschaffungspreis eines großen verbrenners entfernt.

wenn ich mir heute nochmal so ein teil holen würde, wäre es definitiv ein 1:5er oder 1:6er verbrenner mit nem 23ccm motor und direkt nen buggy mit allrad. dann hast du von anfang an auch wirklich fahrspass durch folgende vorteile:

1.) ab dieser motorgröße gibts echte zündanlagen mit zündkerze. die kleineren motoren haben nur glühkerzen und sind deshalb ganz extrem vom wetter abhängig und müssen permanent nachgeregelt werden.
2.) ab dieser motorgröße fahren die dinger mit normalem benzin von der tankstelle plus zweitakt-öl. du brauchst nicht mehr den alkoholsprit für 17euro pro liter.
3.) die modelle ab 1:6 haben als buggy ausreichend große reifen, genug bodenfreiheit und federweg, dass du damit wirklich auch auf jeder wiese fahren kannst. selbst die 1:8er buggys können das NICHT. sie überschlagen sich permanent. damit bist du nicht auf parkplätze oder aufwendig präparierte sandpisten angewiesen. damit man sich die stollenreifen nicht unnötig abnutzt, wenn man doch mal auf nem parkplatz fährt, holt man sich einfach nen separaten satz straßenreifen dafür. dauert dann keine 10min, das auto zwischen straßen- und gelände-setup zu wechseln. nur räder wechseln und stoßdämpfer weiter außen an den radaufhängungen anschrauben. also 4 schrauben umsetzen.
4.) ab maßstab 1:6 sind alle lager in so großen abmessungen, dass es oftmals standardgrößen aus der industrie sind und man somit auch richtig richtig gute industrielager reinsetzen kann, die doppelt gekapselt usw. sind. der verschleiss ist auch geringer als bei den kleinen modellen. bei gekapselten lagern und gut abgedichteten elektronikboxen, kann man sein modell sogar super easy in der badewanne abduschen.
5.) für die großen modelle gibts auch vernünftige front-bumper, die bei nem crash sogar tatsächlich vor achsbrüchen schützen. bei den kleineren modellen knicken die einfach mit weg.
6.) die 23ccm motoren sind super leise im vergleich zu den kleinen 3,5ccm fräsen mit 44.000rpm. dadurch hast du auch nie ärger durch lärmbelästigung an den backen.

kurz und knapp: du kannst mit nem großen verbrenner einfach irgendwo hin und nen kompletten nachmittag damit fahren. ohne schrauben, ohne ärger. einfach nur zwischendurch nachtanken, und abends kurz saubermachen.

PS: unbedingt deine privat-haftpflicht-versicherung fragen, ob sie durch dieses hobby entstehende schäden abdeckt. das ist kein witz. dieses hobby muss oftmals seperat bei der versicherung gemeldet und teilweise gesondert bezahlt werden (eventuell 3 euro pro monat aufpreis). das liegt daran, dass die meisten modelle gesetzlich nicht mehr als spielzeug gelten. denn stell dir vor, so ein knapp 10kilo schwerer 1:5er buggy knallt mit 50kmh gegen die beine eines kleinen 5jährigen kindes. oder es gerät außer kontrolle und düst direkt auf eine hauptstraße, wo gerade ein autotransporter mit 6 werksneuen porsche chayennes langfährt und vor schreck die karre rumreisst.
____________________________________________________________________________
>> Civic 2,2 i-CTDi Executive (2008) in Nighthawk Black Metallic << verkauft
____________________________________________________________________________
>> Civic 1,5i "EK3" (1996) in Dunkelblau als Daily Bitch <<
>> "irgendwas von Toyota mit Kolben und Turbo im Kofferraum" als Spaßkiste <<

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3728
Registriert: 25.10.2008, 16:20
Wohnort: Senden (NRW)
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 47 mal
Postleitzahl: 48308
Land: Deutschland
Name: Marc
Fahrzeugtyp: FK1
Farbe: White Orchid Pearl
EZ: 04/2016
Kennzeichen: COE

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Vegeta » 23.05.2010, 19:45

Hallo Justmysenf,
vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Beitrag, hab mit großen Interesse durchgelesen.
Aber wie gesagt, fange ich meinen Einstieg erstmal mit Elektromodellen an, um zu gucken ob mein Interesse an RC-Modellen wirklich vorhanden und ich weiterhin ausführen will :wink:
Und bis jetzt macht es mir total viel Spass.
Inszwischen hab ich meinen ersten Baukasten komplett aufgebaut und das Modell fährt auch sogar, d.h. der Zusammenbau war erfolgreich :yeah: und habe jetzt inzwischen 2 Modelle.
Monstertruck Jamara Tiger und Buggy Tamiya Super Fighter G:
3.jpg


Und nach dem Zusammenbau des Buggy´s geht dann gleich ins Freie, wo draußen ja tolles Wetter ist.
Leider erlitt der Monstertruck einen kapitalen Motorschaden... :cry: kleine Kiessteine waren in den kleinen Lüftungsschlitzen des Motors reingeraten und hat den Motor total zerfetzt... :ranting:
Jetzt liegt der Monstertruck ohne Motor da und werde mir am Dienstag einen neuen holen.

Aber zum Glück hab ich ja ein zweites Modell und da geht der Spass dann weiter und der geht trotz 2 WD ab wie eine Rakete und hat mächtig Staub aufgewirbelt :evil4:
Hier mal ein Film, viel Spass beim Angucken:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Vegeta am 06.02.2011, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
Honda Civic FK1 Comfort 8.Gen 14.10.2008 - 19.09.2012
Honda Civic FK2 Sport GT 8.Gen 04.10.2013 - 02.09.2016
Honda Civic FK1 Elegance X-Edition 9.Gen 02.09.2016 - ???


Bild

Honda-Fahrer
Benutzeravatar
Beiträge: 232
Registriert: 02.03.2008, 20:44
Wohnort: Oberhaid
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 0 mal
Postleitzahl: 96173
Land: Deutschland
Name: Frank
Fahrzeugtyp: FN2
Farbe: Nighthawk Black Pearl

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Lemon » 02.06.2010, 14:34

Joaaa Modellbau auch.. hab n paar Vids gemacht und bei Youtube abgelegt...

http://www.youtube.com/user/Lemonatic

Bin aber eher der Elektromotor fanatiker, hab zwar einen Nitro daheim, aber irgendwie ists mit nonstop Drehmoment zu fahren lustiger und der Krach und Gestank fehlt, von dem gern Leute genervt werden.

Hätte dir zum Anfang jetzt aber einen Tamiya empfohlen, dafür bekommt man fast überall Ersatzteile (zumindest relativ zeitnah und viele Händler haben auch Zeugs dafür rumliegen)... Aber gut, hauptsache man hat Spass mit seinen "Männerspielzeugen" ;)

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3728
Registriert: 25.10.2008, 16:20
Wohnort: Senden (NRW)
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 47 mal
Postleitzahl: 48308
Land: Deutschland
Name: Marc
Fahrzeugtyp: FK1
Farbe: White Orchid Pearl
EZ: 04/2016
Kennzeichen: COE

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Vegeta » 06.02.2011, 23:35

So, mal was neues von mir:
Im letzten Sommer wurde die Karosserie von Super Fighter G von mir umlackiert und sieht jetzt so aus :happy: :
1.jpg

2.jpg


Und von Monstertruck ein kleines Video :D :

Im Moment ist entweder der Empfänger oder Sender von Monstertruck kaputt :? und warte auf das Ersatzteil und ausserdem ist das Wetter ja auch zurzeit echt nicht toll...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Honda Civic FK1 Comfort 8.Gen 14.10.2008 - 19.09.2012
Honda Civic FK2 Sport GT 8.Gen 04.10.2013 - 02.09.2016
Honda Civic FK1 Elegance X-Edition 9.Gen 02.09.2016 - ???


Bild

Ehrenmitglied
Benutzeravatar
Beiträge: 3728
Registriert: 25.10.2008, 16:20
Wohnort: Senden (NRW)
Geschlecht: männlich
Danke bekommen: 47 mal
Postleitzahl: 48308
Land: Deutschland
Name: Marc
Fahrzeugtyp: FK1
Farbe: White Orchid Pearl
EZ: 04/2016
Kennzeichen: COE

Re: RC-Modellbau

Beitragvon Vegeta » 01.08.2017, 12:32

Ich hole diesen Thread wieder raus.

Denn bin nach 4 Jahren Inaktivität wieder aktiv beim RC-Car beschäftigt und frage mal in die Runde, ob jemand auch RC-Car betreibt? :)

Gruß
Vegeta
Honda Civic FK1 Comfort 8.Gen 14.10.2008 - 19.09.2012
Honda Civic FK2 Sport GT 8.Gen 04.10.2013 - 02.09.2016
Honda Civic FK1 Elegance X-Edition 9.Gen 02.09.2016 - ???


Bild

Nächste

Zurück zu Off Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste